Inspiration für Autoren

Das wir als Autoren Inspiration brauchen, ist vermutlich klar. Aber brauchen wir diese Inspiration wirklich nur für unsere Geschichten? Hängt nicht viel mehr alles im Leben voneinander ab und macht nicht alles, was uns passiert, einen Teil unserer Selbst, unserer Welten, Figuren und unserer Geschichten aus?

„Bücher begleiten uns durch unser Leben. Sie sind Mittel unserer Menschwerdung, sie vertiefen unser Bewußtsein.“
– Reinhard Piper

Jeder der schreibt weiß, dass Lesen unglaublich wichtig ist. Sei es, um als Autor besser zu werden, sich Inspiration bei den Kollegen zu holen oder um sich als Mensch weiterzuentwickeln. Wir wachsen ständig und Bücher mit den Geschichten und Erfahrungen anderer Menschen können uns dabei unterstützen. Ich habe in meinem Leben zwar noch nicht so viel gelesen wie ein Buchblogger – denn diese Leute haben definitiv Superkräfte was das Lesen angeht – komme aber doch schon auf eine stolze, nicht näher definierte, da nie mitgezählte Summe.

Was ich dabei gelernt habe: Ich brauche Romane, um in andere Welten abzutauchen. Um mehr über mich und das Leben zu lernen. Gute Romane stoßen etwas in mir an, bringen mich zum Lachen, zum Weinen, zum Nachdenken. Autoren bewegen und inspirieren Menschen. Das ist unsere Aufgabe.

Aber was ist, wenn du nicht als Muse geboren wirst? Wenn du nicht bereits die Weisheit des Universums mit der Muttermilch aufgesaugt hast? Meistens sieht die Realität nämlich so aus: Wir stolpern durch das Leben, wissen nicht wohin und lernen erst mit den Jahren, uns zu orientieren und zu uns selbst zu finden. Ein guter Autor ist einer, der sich stetig weiterentwickelt, denn wir können nur das in unsere Bücher einfließen lassen, was wir selbst wissen. Was wir fühlen und was wir verstanden oder erkannt haben. Dafür brauche ich andere Bücher.

Inspiration für Autoren

Auf meinem Leseweg sind mir schon unglaublich tolle Bücher begegnet, die mich inspirieren und mir helfen, mich als Mensch und damit auch als Autorin weiterzuentwickeln. Ich spreche hier nicht von klassischen Schreibratgebern. Von denen habe ich tatsächlich noch nicht so viele gelesen (obwohl ein paar in meinem Regal stehen, Stichwort SUB). Ich spreche von Büchern, die unerwartet in unser Leben purzeln und in denen nahezu jeder Satz eine kleine Offenbarung ist. Wenn ich in diesen Büchern lese, gibt es immer wieder diese Aha-Momente, die neue Ideen in mir zünden und in gewisser Weise auch die Figuren beeinflussen, die ich entwickele.

Seth, einer meiner Werwölfe aus der Trilogie Geliebtes Blut* ist zum Beispiel so eine Figur. Er ist nicht nur alt, er ist uralt. Dementsprechend reagiert er ganz anders als die jungen Hitzköpfe aus dem Rudel. Ihn und seine Aussagen, seine Entscheidungen zu schreiben erfordert eine ganz andere Arbeit, ein ganz anderes Wissen, als ich es bei den anderen brauche. Um ihn zu schreiben, musste ich mich erst selbst weiterentwickeln (wenn du die Bücher nicht gelesen hast, kannst du ihn in diesem Interview kennen lernen).

Die besten dieser “anderen” Bücher möchte ich mit dir teilen, in der Hoffnung, dass sie dich genauso inspirieren und zu einem/einer besseren AutorIn machen.

Rework – Change the way you work forever

Warte mal, was? Ein Business-Buch? Was soll ein Autor denn damit anfangen? Immerhin schreiben wir Bücher und ziehen keine Startups hoch.

Jein. Je nachdem, welche Ziele du als Autor erreichen willst, bist du eben genau das: Eine Geschäftsfrau/ein Geschäftsmann. Du verkaufst dich und deine Kunst an ein Publikum – deine Leserschaft. Denn dein Buch kann so gut sein, wie kein anderes zuvor, wenn du niemandem davon erzählst, kann es keiner lesen.

Keine Sorge, Rework ist kein Buch über trockene Buchhaltung, Marktanalysen und ähnliches. Solche Bücher wirst du hier nicht finden. In dieser Artikel-Serie geht es um Inspiration. Um Bücher, die etwas in mir ausgelöst haben, das ich gern mit dir teilen möchte, um auch dir die Gelegenheit zu geben, wirklich tolle und lohnenswerte Bücher zu lesen oder zu hören.

Einige der Bücher, so wie dieses, habe ich auf englisch gelesen. Sofern ich eine deutsche Version finde, werde ich auch diese immer verlinken (für Rework habe ich leider keine gefunden, aber es ist leicht verständlich geschrieben worden).

Worum es in Rework geht

Wie schon erwähnt, handelt es sich bei Rework um ein englisch-sprachiges Business-Buch. Es behauptet, eine neue Realität zu schaffen, indem es dir neue Perspektiven zu denken aufzeigt. Für mich war das Buch ein pageturner. Es ist so inspirierend und mitreißend geschrieben, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Um den Punkt zu verdeutlichen, wieso ich es empfehle, möchte ich einen Teil aus der Einleitung zitieren:

Finally, it’s for people who’ve never considered going out on their own und starting a business. Maybe they don’t think they’re cut for it. Maybe they don’t think they have the time, money, or conviction to see it through. Maybe they’re just afraid of putting temselves on the line. Or maybe they just think business is a dirty word. 

Ich kenne unglaublich viele Autoren, die mir immer wieder sagen, sie würden so gern vom Schreiben leben. Die davon träumen, eines Tages aufzuwachen und einfach nur noch Autor zu sein. Die meisten dieser Autoren träumen zwar von diesem Leben, tun aber nur sehr wenig oder gar nichts dafür. Weil sie zu gefangen in ihrem Alltag, zu gefordert von ihren Jobs oder zu beschäftigt mit Freunden und Familie sind. Die sich um alles und jeden kümmern, außer um sich selbst. Und ihren Traum vor sich herschieben.

Oder die eben glauben, dass sie nicht vom Geld verdienen reden dürfen. Weil “ein Künstler das nicht macht”. Weil sie ihre Bücher lieben müssen, auch wenn kein Geld rein kommt. Weil das ja alles “nicht so wichtig” ist. Trotzdem beschweren sie sich über ihre Tagesjobs, trotzdem jammern sie, dass ihnen nicht genug Zeit zum Schreiben bleibt.

Autoren, ihr habt nur dieses eine Leben (soweit wir wissen). Wie alt bist du? 16? 24? 35? 46 oder 53? Wann willst du denn von deinen Büchern leben können? Wann willst du denn endlich “nur” AutorIn sein? Wie viele Jahre willst du etwas anderes tun als das, was du wirklich tun willst?

Mit diesem Buch habe ich gelernt, umzudenken und die Sache wirklich ernsthaft anzugehen. Natürlich ist es nicht das einzige Buch, das von jetzt auf gleich mein Leben verändert hat. Aber es ist definitiv ein Teil des Puzzles, ein Stück in einem kompletten Bild.

Wenn du wirklich freischaffende AutorIn sein und von deinen Büchern leben möchtest, empfehle ich dir mit Nachdruck dieses Buch. Vielleicht zündet es nicht so bei dir, wie bei mir. Vielleicht bist du nur halb gut in Englisch und musst mit einem Wörterbuch arbeiten, um voran zu kommen. Vielleicht legst du das Buch nach dem Lesen zur Seite und sagst dir “das war mir doch zu sehr Business und ich sehe nicht, wie ich das in mein Leben implementieren soll”.

Aber oh Darling – was wenn nicht? Was, wenn es genau das ist, was du brauchst, um wirklich und ernsthaft den ersten Schritt deiner Reise zu gehen?

Inspiration für Autoren - Rework

Rework kannst du hier auf Amazon kaufen*.

Inspiration für Autoren – Die Artikelserie

Dieser Artikel ist der erste Teil einer kleinen Serie, in der ich dir immer mal wieder ein Buch vorstelle, das mich inspiriert und voran gebracht hat. Es wird immer einen Bezug zum Autorenbusiness oder Kreativität im allgemeinen haben. Wenn du eigene Bücher dieser Art kennst, die dir sehr geholfen haben oder auch nur Empfehlungen, von denen du gehört hast, schreib sie mir gern in die Kommentare! Ich sehe mir diese Bücher an und nehme sie gegebenenfalls mit in die Serie auf. Schreib mir auch, ob dir die Idee zu dieser Serie gefällt oder ob du damit so gar nichts anfangen kannst und warum. Ich freue mich auf dein Feedback!

*Bei den Links mit Stern handelt es sich um Affiliate-Links. Das bedeutet, wenn du das Buch über meinen Link kaufst, erhalte ich einen kleinen Bonus. Dich kostet es keinen Cent.

Das Sommer-Bootcamp² für Autoren

Du möchtest mit deinem Autorenbusiness durchstarten und endlich die richtigen Schritte unternehmen? Du möchtest wissen, wie du dich organisierst, deine Bücher zu Ende bringst, wie du dir ein Team aus Freelancern aufbaust, deine Bücher vermarktest und endlich Geld verdienst?

Dann komm in unser Autoren Sommer-Bootcamp²! Wir starten am 01.07.2018 – hol dir jetzt noch schnell dein Ticket!

Sommer-Bootcamp²

 

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf Pinterest, Facebook, Twitter und Co!

Inspiration für Autoren

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.